Beitragssätze

Allgemeiner Beitragssatz

Mit der Beitragsreform zum 1. Januar 2015 haben wir als gesetzliche Krankenkasse wieder in begrenztem Maße die Möglichkeit, den Beitragssatz eigenständig festzulegen. Per Gesetz wurde ein allgemeiner Basisbeitragssatz von 14,6 Prozent bestimmt, der gegebenenfalls um einen individuellen Zusatzbeitrag ergänzt werden kann. Dieser individuelle Zusatzbeitrag beträgt bei der BKK·VBU 0,9 Prozent. Damit bleibt der Beitragssatz von 15,5 Prozent für Sie unverändert. Dieser Beitragssatz gilt zum Beispiel für Mitglieder, die bei Arbeitsunfähigkeit Anspruch auf Entgeltfortzahlung von mindestens sechs Wochen haben oder die bereits Rentner sind.

Ermäßigter Beitragssatz

Der ermäßigte Beitragssatz für Mitglieder, die keinen Anspruch auf Krankengeld besitzen, beträgt seit dem 01. Januar 2015 14,0 Prozent zuzüglich des individuellen Zusatzbeitrages in Höhe von 0,9 Prozent. Dieser Beitragssatz in Höhe von 14,9 Prozent gilt zum Beispiel für Selbstständige ohne Anspruch auf Krankengeld, Hausfrauen und -männer sowie Erwerbslose.

Beiträge zur Freiwilligen Versicherung ohne Pflegezuschlag

Beiträge zur Freiwilligen Versicherung mit Pflegezuschlag für Kinderlose

Bürgerentlastungsgesetz Krankenversicherung

Seit 2010 werden Vorsorgeaufwendungen steuerlich besser berücksichtigt.  Erfahren Sie mehr in unserem Übersichtsblatt.

Wir sind für Sie da!


0800 165 66 16*
24-h-Service-telefon


*kostenfrei innerhalb Deutschlands

Anmelden / Abmelden


zur Anmeldung und Abmeldung


In unserem geschützten Bereich finden Sie nützliche Informationen und Formulare

Service-Center


Service-Center der BKK VBU



Finden Sie uns vor Ort!

Rückruf Service

Wenn Sie einen Rückruf wünschen, nutzen Sie einfach unser Rückrufcenter.

zum Rückruf Service

Newsletter


Newsletter



Lesen Sie aktuelle Informationen und Tipps in unserem Newsletter.

Lob&Kritik


Lob&Kritik



Wir freuen uns auf Ihre Anregung!

Kontakt


Kontakt



Schreiben Sie uns!