Antrag auf Projektförderung von Selbsthilfeorganisationen

Selbsthilfeförderung durch die BKK VBU:

Die gesundheitsbezogene Selbsthilfe kann in vielfältiger und wirksamer Weise die professionellen Angebote der Gesundheitsversorgung ergänzen.

Der Erfolg der Selbsthilfegruppen beruht vor allem auf Eigeninitiative und Eigenverantwortung ihrer Mitglieder. Die Leistungen der gesundheitsbezogenen Selbsthilfe basieren im Wesentlichen auf freiwilligem Engagement und Ehrenamtlichkeit.

Im Rahmen der unterschiedlichen Organisationsstrukturen und Förderstränge beteiligt sich die BKK VBU im Umlageverfahren an der Förderung von Landes- und Bundeseinrichtungen der Selbsthilfe sowie Selbsthilfekontaktstellen; allein im Jahr 2015 mit 181.818,56 €.

Zusätzlich fördert die BKK VBU regionale Selbsthilfegruppen bei der Durchführung von Projekten (Projektförderung). Hierfür standen der BKK VBU in 2015 insgesamt 77.922,24 € zur Verfügung. Mit diesem Gesamtbetrag hat die BKK VBU in 2015 insgesamt 165 regionale Selbsthilfeprojekte unterstützt.

Förderung regionaler Selbsthilfegruppen im Rahmen Projektförderung in 2016

Mit dem Inkrafttreten des Präventionsgesetzes zum 01.01.2016 erhöhen sich die Fördermittel der gesetzlichen Krankenversicherung auf 1,05 € (Neu: §20 h SGB V).

Die Förderung der Selbsthilfe durch die gesetzlichen Krankenkassen richtet sich nach dem Leitfaden zur Selbsthilfeförderung. Der Leitfaden wurde am 17.06.2013 mit Wirkung ab dem Förderjahr 2014 geändert und wirkt weiterhin.

Im Rahmen der unterschiedlichen Organisationsstrukturen und Förderstränge beteiligt sich die BKK VBU im Umlageverfahren über den Landes- und Bundesorganisationen des BKK-Systems an der Förderung von Landes- und Bundeseinrichtungen der Selbsthilfe sowie Selbsthilfekontaktstellen im Jahr 2016 mit 334.570,53 €.

Zusätzlich stellt die BKK VBU in 2016 für die kassenindividuellen Projektförderung regionale Selbsthilfegruppen insgesamt 143.387,37 € zur Verfügung.

Ein wichtiges Anliegen der krankenkassenindividuellen Förderung der BKK VBU ist es, Ressourcen zielgenau dort einzusetzen, wo sie in besonderem Maße dazu beitragen, im Rahmen der Selbsthilfearbeit die Situation der Betroffenen und ihrer Angehörigen zu verbessern und deren gesundheitlichen Ressourcen zu stärken. Beispiele für zeitlich abgrenzbare Aktivitäten, die finanziell unterstützt werden:

  • Selbsthilfetage,
  • Gruppenspezifische Informationsmaterialien,
  • Fachworkshops oder Fachtagungen. (Bei bundesweiter bzw. landesweiter Ausrichtung der Workshops oder Tagungen sind die Kosten über den Bundesverband bzw. den Landesverband zu beantragen),
  • Vorträge.

Einen Link für den Antrag auf Projektförderung von regionalen Selbsthilfegruppen für das Jahr 2016 finden Sie hier.

zum Antrag Selbsthilfeförderung 2016

zum Antrag Selbsthilfeförderung 2017

Durch die Änderung des Leitfadens Selbsthilfe werden mögliche unterschiedliche Förderarten erstmals beschrieben (vgl. S. 23 des Leitfadens, Abschnitt B.4).

Wie erfolgte die Projektförderung regionaler der BKK VBU im Jahr 2016?

Die kassenindividuelle Selbsthilfeförderung der BKK VBU erfolgte grundsätzlich als Fehlbetragsfinanzierung* und beträgt maximal 750,00 €.

* Die Fehlbetragsförderung schließt nach dem Selbsthilfeleitfaden i. d. F. vom 17. Juni 2013 die Lücke zwischen den anerkannten förderfähigen Ausgaben einerseits und den Eigenmitteln und sonstigen Einnahmen des Fördermittelempfängers andererseits. Hierfür wird ein Höchstbetrag festgelegt. Einsparungen oder Mehreinnahmen führen grundsätzlich zu einer entsprechenden Rückzahlung der Fördermittel oder können ggf. angerechnet werden.

Wir sind für Sie da!


0800 165 66 16*
24-h-Service-telefon


*kostenfrei innerhalb Deutschlands

Anmelden / Abmelden


zur Anmeldung und Abmeldung


In unserem geschützten Bereich finden Sie nützliche Informationen und Formulare

Service-Center


Service-Center der BKK VBU



Finden Sie uns vor Ort!

Rückruf Service

Wenn Sie einen Rückruf wünschen, nutzen Sie einfach unser Rückrufcenter.

zum Rückruf Service

Newsletter


Newsletter



Lesen Sie aktuelle Informationen und Tipps in unserem Newsletter.

Lob&Kritik


Lob&Kritik



Wir freuen uns auf Ihre Anregung!

Kontakt


Kontakt



Schreiben Sie uns!